Aden Smith

 

Aden Smith ist das Pseudonym einer jungen Autorin aus Oberbayern.

 

Geboren im Jahre 1977, begann sie bereits in ihrer Kindheit ihre Gedanken und Gefühle in Gedichtform niederzuschreiben. Ihre Themen umfassen Erlebnisse und Ereignisse, Fantasien, Tagträume, sowie menschliche Gefühle mit all ihren Facetten.

 

Sie nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ihre Sprache ist sehr ausdrucksstark.

 

Vor kurzem veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Vermächtnis eines Träumers“.

 

Und hier geht es zum Buch.

 

 


AST-Autorin der vierten Juni 2016

 

 

Tag 1 für Aden Smith

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich das Vergnügen mich vorstellen zu dürfen.


Mein Name ist Aden Smith, ich wurde nicht geboren, sondern erschaffen von einer gewissen Eva Klein, geb. im kalten Januar des Jahres 1977, die mich bereits seit ihrer Kindheit in sich trug :). Irgendwann jedoch reichte mir das nicht mehr und ich bat um ein „eigenständiges“ Dasein, also bekam ich einen Namen. Die Gute taufte mich kurzerhand und ließ mir freie Hand, mich künstlerisch zu entfalten.
Ich schreibe sehr gerne in Reimen und manchmal spreche ich auch in diesen. Abschalten ist nun mal nicht immer so leicht ;). Viele meiner Gedichte, aus Kindertagen, sind leider nicht mehr existent, da ich erst viel später mit dem Aufbewahren dieser angefangen habe. Vielleicht deshalb, weil Gedichte zu schreiben in meinem Umfeld immer nur belächelt wurde und auch nie große Beachtung fand.
Heute finde ich es echt schade, es wäre sicher spannend gewesen zu sehen, was man, z.B. in der 2. Klasse (da schrieb ich mein erstes Gedicht) geschrieben hat.

Wann schreibe ich?

Eigentlich sehr spontan. Manchmal ist es ein Wort, ein Satz oder eine Situation, die mich nicht mehr loslässt und dann lasse ich den Stift kreisen, der so freundlich ist und mir die Buchstaben vorgibt,
die ich schreiben soll. Ich kann nie genau vorhersagen, wie ein Gedicht wird, da sich das ein oder andere mal sich alles beim Schreiben ändert, was ursprünglich im Kopf spukte. Selbst für mich ist es immer wieder spannend zu sehen, wie sich alles zusammensetzt.

Grob gesagt: Ich bin ein Träumer, der mit Worten malt. Oder wie folgt beschrieben:

Ich bin ein Träumer, kein Poet

Ich bin ein Träumer, kein Poet,
nur jemand, der eine Geschichte erzählt.

Wenn du sie liest und an mich denkst,
dann ist es Freude, die du mir schenkst.

Einige Zeilen geschrieben,
die meine Leser so lieben.

Ich hoffe, dass dies noch ein Weilchen so bleibt,
dann ist das Ende der Geschichte noch weit.

© Aden Smith

Lies einmal

Ich schreibe meine Texte,
nicht alle sind relaxte.
Ich schreibe alles nieder,
jeden Tag und immer wieder.
Ich schreibe was die Welt erhellt
und manches was vom Leid erzählt.
Ich schreibe mir die Finger wund,
bis irgendwann mir wird's zu bunt.
Ich schreibe hier nach Lust und Laune,
komm lies einmal und staune.

© Aden Smith


Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit

 

 

Nachzulesen hier die Folgetage finden Sie in der öffentlichen Facebookgruppe hier